HomeWir über uns/Kontakt/ImpressumAutorenSekundärliteratur Theorie Literaturpreise Rezensionen Aufsätze Kreatives Schreiben News-Archiv Links & Adressen

Rezensionen > Eingesandte Bücher/Kurzvorstellungen > Autoren D

Eingesandte Bücher / Kurzrezensionen / Kurzvorstellungen
Autoren / Autorinnen: D

 

Autoren A Autoren B Autoren C Autoren D Autoren E Autoren F Autoren G Autoren H Autoren I Autoren J Autoren K Autoren L Autoren M Autoren N Autoren O Autoren P Autoren Q Autoren R Autoren S Autoren T Autoren U Autoren V Autoren W Autoren X Autoren Y Autoren Z

Autoren und Autorinnen: D
Michael Degen: Familienbande
Carsten Drecoll: Der Senator
Stella Duffy: Kindermund

Michael Degen:
Familienbande. Roman.
Berlin: Rowohlt Berlin 2011.
480 Seiten, € 22,95
Verlagshomepage: www.rowohlt.de

Verlagsinformationen:
Er wütete und tobte, trank und frönte dem Exzess – doch vom übermächtigen Vater vermochte sich Michael Mann, genannt Bibi, sein Leben lang nicht zu befreien. Meisterhaft erzählt Michael Degen das Leben des ebenso exzentrischen wie hochbegabten jüngsten Sohnes von Thomas Mann: seine Kindheit im lieblosen Elternhaus, im kalten Zauber des Großschriftstellers, die Jugendjahre im Schweizer Exil, wo er seiner zukünftigen Frau Gret Moser begegnet, seine internationale Karriere als Bratschist. Dann ein plötzlicher Bruch – Michael Mann wird Professor für Germanistik in Berkeley und widmet sich bald dem Werk seines Vaters, um dessen Zuneigung er stets vergeblich gebuhlt hatte. Mit nur siebenundfünfzig Jahren stirbt er.
Der Autor, Michael Degen, 1932 in Chemnitz geboren, ist Schauspieler und Schriftsteller. Er trat an allen großen Bühnen auf und arbeitete mit Regisseuren wie Ingmar Bergman, Peter Zadek und George Tabori zusammen. Seine Autobiographie "Nicht alle waren Mörder" (1999) wurde zum Bestseller. [ zurück]


Carsten Drecoll:
Der Senator. Ein Alec-Burton-Roman.
Freiburg: Carsten Drecoll Verlag 2011.
308 Seiten, € 8,90 / als E-Book: € 6,90
Verlagshomepage: www.carsten-drecoll-verlag.de

Verlagsinformationen:
Ein Routineauftrag des britischen Verteidigungsministeriums führt Alec Burton, einen freiberuflichen Spezialisten für heikle Ermittlungsaufgaben, auf ein deutsches Containerschiff, auf die "Aurora Seastar". Ein Piratenüberfall auf dieses Schiff in der Arabischen See, eine verschwundene Journalistin in Paris, die über dieses Schiff recherchiert hat, das Attentat auf den undurchschaubaren Senator Alexander Russo in Caracas sowie schließlich die Begegnung mit Jessica Stone, einer schönen wie skrupellosen Frau mit ganz eigenen Plänen, führen Burton immer tiefer in eine tödliche Intrige. Der Autor Carsten Drecoll ist promovierter Historiker und arbeitet als selbstständiger Lektor und Verleger in Freiburg. [ zurück]


Stella Duffy:
Kindermund. Krimi.
Aus dem Englischen von Stefan Haußmann.
Hamburg: Argument Verlag mit Ariadne 2009. (= Ariadne-Krimi. 1175.)
223 Seiten, € 11,00
Verlagshomepage: www.argument.de

Verlagsinformationen:
Die Londoner Detektivin Saz Martin hat ihren letzten Fall nur um Haaresbreite überlebt – jetzt hängt sie den Job an den Nagel, um sich ihrer frischgebackenen kleinen Familie zu widmen. Doch da klopft die Vergangenheit an ihre Tür: Jemand, den sie im Leben niemals wiedersehen wollte, fordert ihre Hilfe ein. Und Saz kann nicht ablehnen. Denn an der Tragödie, die vor vielen Jahren geschah, war sie nicht unbeteiligt ... Mit außerordentlicher Raffinesse sondiert dieser Kriminalroman das Thema Gewalt unter Jugendlichen, Mittäterschaft und Ohnmacht. Wir alle treffen als Heranwachsende von Angst geleitete Entscheidungen und arrangieren uns mit den Folgen. Saz Martins Reise in die eigene Vergangenheit ist eine lyrische Detektivgeschichte und packende Unterhaltung mit tiefer Wahrheit. [ zurück]


[
Home] [Wir über uns/Kontakt/Impressum] [Autoren] [Sekundärliteratur] [Theorie]
[Literaturpreise] [Rezensionen] [Aufsätze]
[
Kreatives Schreiben] [News-Archiv] [Links & Adressen]

 

 

Autoren A