HomeWir über uns/Kontakt/ImpressumAutorenSekundärliteratur Theorie Literaturpreise Rezensionen Aufsätze Kreatives Schreiben News-Archiv Links & Adressen

News-Archiv > News 2010 > Corine 2010


Der Internationale Buchpreis "Corine" 2010 - Die Preisträgerinnen und Preisträger


Corine 2010 - LogoIn diesem Jahr feiert er sein zehnjähriges Jubiläum - Der Internationale Buchpreis "Corine" wird seit 2001 alljährlich in mehreren Kategorien an Autorinnen und Autoren für herausragende schriftstellerische Leistungen und deren Anerkennung beim Publikum vergeben. Zu den Geehrten zählen in diesem Jahr u.a. Hans Joachim Schädlich, Jo Nesbø, Burghart Klaußner, Herlinde Koelbl und Herbert Rosendorfer.

Geschichte / Medienpartner
Entstanden ist der Preis aus der Zusammenarbeit zwischen dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Bayern, dem Kultursender 3sat, der Bayerischen Staatskanzlei, dem Zeit Verlag, dem Magazin "Focus", der Waldemar-Bonsels-Stiftung (Pöcking), dem Hörbuchportal "Claudio", der Porzellan-Manufaktur Nymphenburg und (seit diesem Jahr) Klassik Radio und der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. Die Preisfigur, die Porzellantrophäe "Corine", ist eine der 16 Figuren der Commedia dell'Arte-Gruppe, die der berühmte Rokoko-Porzellanmodelleur Franz Anton Bustelli um 1760 schuf. Sie wird von der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Nymphenburg in künstlerischer Handarbeit und in limitierter Auflage von nur neun Exemplaren hergestellt.

Preisträger im letzten Jahr waren neben anderen Mohammed Hanif, Fred Vargas, Mirjam Pressler, Rüdiger Safranski und Alt-Bundespräsident Richard von Weizsäcker. In den Jahren zuvor gehörten u.a. Siegfried Lenz, Martin Walser, Inge und Walter Jens, Frank Schirrmacher, Walter Kempowski, Wilhelm Genazino, Peter Härtling, Imre Kertész, Frank Schätzing, Henning Mankell, Joanne K. Rowling, Andrea Maria Schenkel, Donna Leon und Paulo Coelho zu den Preisträgern.

Preisgala 2010
Die Verleihung findet am 23. November 2010 im Cuvilliés-Theater in München statt. Die Schirmherrschaft hat der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer übernommen. Es moderiert Katrin Bauerfeind. Sie können übrigens live mit dabei sein: Die 90-minütige TV-Gala wird am 23. November um 20.15 Uhr auf 3sat gesendet. Der ZDFtheaterkanal wiederholt die Sendung am 28. November um 15.00 Uhr und das Bayerische Fernsehen am 4. Dezember um 20.15 Uhr.

Die Preisträger 2010
H.J. Schädlich: Kokoschkins Reise. Reinbek: Rowohlt 2010Den Belletristikpreis des Zeit Verlages erhält der Schriftsteller Hans Joachim Schädlich für sein in diesem Jahr bei Rowohlt erschienenes Buch "Kokoschkins Reise", ein "großartiger Roman", der "trotz der knappen, lakonischen und oft auf Dialoge zugeschnittenen Sprache die Emigration als großes Thema das 20. Jahrhunderts in den Mittelpunkt stellt", wie es in der Begründung von Dr. Rainer Esser, dem Geschäftsführer des Zeit Verlags heißt.
Schädlich, geboren am 8. Oktober 1935 in Reichenbach (Vogtland), gehört zu den wichtigsten Vertretern der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Er studierte in den 50er-Jahren Germanistik in Ost-Berlin und Leipzig, promovierte 1960 und arbeitete zeitweise als Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Akademie der Wissenschaften der DDR. Schädlich gehörte zu jenem Kreis, der 1976 gegen die Ausbürgerung Wolf Biermanns protestierte und daraufhin staatlichen Schikanen ausgesetzt war. 1977 durfte er in den Westen ausreisen, seit 1979 lebt er in West-Berlin. Zu seinen bekanntesten Büchern zählen die Prosabände "Versuchte Nähe" (1977) und "Ostwestberlin" (1987) sowie die Romane "Tallhover" (1986), "Schott" (1992), "Trivialroman" (1998) und "Anders" (2003). 2005 erschien "Der andere Blick", ein Band mit gesammelten Reden, Aufsätzen und Gesprächen.
Schädlichs Werk wurde bisher u.a. mit dem Heinrich-Böll-Preis (1992), dem Kleist-Preis (1996), dem Großen Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste (2007) und dem Literaturpreis der Stadt Bremen (2007) ausgezeichnet.
In seiner Rezension von "Kokoschkins Reise" im Berliner "Tagesspiegel" vom 12. April 2010 resümiert Ulrich Rüdenauer:
"Dieses Schreiben ist einzigartig in der deutschen Literatur. Man wundert sich, dass Schädlich bislang für sein eindrückliches Werk nicht mit dem Büchner-Preis geehrt wurde. Es wäre Zeit."

Den Claudio-Hörbuchpreis erhalten der norwegische Schriftsteller Jo Nesbø und der deutsche Schauspieler Burghart Klaußner. Auf sechs Audio-CDs liest Klaußner aus Nesbøs Roman "Leopard", einem spannenden Krimi aus der Serie um Kommissar Harry Hole. "Dem erstklassigen Sprecher Burkhart Klaußner", so der Claudio-Geschäftsführer Karl-Richard Eberle in der Begründung, "gelingt es meisterhaft, sowohl menschliche Abgründe als auch die Zerrissenheit im recht eigenwilligen Protagonisten Harry Hole authentisch wiederzugeben." Der Roman ist bei Ullstein erschienen, die Audio-CDs bei "HörbucHHamburg".

John Green: Margos Spuren. München: Hanser 2010Für "Margos Spuren", im Februar bei Hanser erschienen, erhält der 1977 geborene US-amerikanische Autor John Green den Jugendbuchpreis der Waldemar-Bonsels-Stiftung, ein "hinreißender Jugendroman voller Lebenslust, Tempo und Sprachwitz" – so ist in der Begründung zu lesen. Der in Indianapolis geborene und auch dort lebende Green erhielt bereits für seinen ersten Roman "Eine wie Alaska" eine Nominierung für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2008.

Mit dem Klassik-Radio-Publikumspreis wird Carla Federico geehrt. Die 35-jährige österreichische Journalistin und Autorin erhält die Auszeichnung für ihren Historienroman "Im Land der Feuerblume", der im Juli bei Droemer Knaur erschienen ist. "Eine großartige Familiensaga, Abenteuer- und Liebesroman in einem. Ein Buch, das man am liebsten in einer Nacht verschlingen würde" (Clemens Benke von Klassik Radio in seiner Begründung).

In der Kategorie "Bilderwelten" wird die renommierte Fotografin Herlinde Koelbl, Jahrgang 1939, den Corine 2010 entgegennehmen. "Mein Blick" hieß die Ausstellung 2009 im Berliner Martin-Gropius-Bau, in der die jahrzehntelange Arbeit Koelbls der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Das gleichnamige Buch, für das sie nun die Auszeichnung erhält, ist kürzlich im Göttinger Steidl Verlag herausgekommen.

Herbert Rosendorfer: Der Mann mit den goldenen Ohren. Köln: Kiepenheuer + Witsch 2009Der Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten geht in diesem Jahr an Herbert Rosendorfer. Der 1934 in Südtirol geborene Autor wird für sein umfangreiches Lebenswerk ausgezeichnet. Rosendorfer, der in den 50er-Jahren Jura studierte und lange als Staatsanwalt und später als Richter tätig war, hat seit Mitte der 60-er Jahre zahlreiche Romane und Erzählungen, Theaterstücke und Drehbücher, Reiseführer, historische Abhandlungen und Libretti verfasst. Sein Werk wurde mit zahlreichen Literaturpreisen bedacht, so etwa mit dem Jean-Paul-Preis (1999), dem Deutschen Fantasypreis (2000) und dem Literaturpreis der Stadt München im Jahr 2005. Zuletzt erschien "Der Mann mit den goldenen Ohren. Ein Italienroman" (2009; Cover rechts) sowie die Abhandlung "Richard Wagner, der fröhliche Heide oder: Die Aufhebung der dramatischen Zentralperspektive" (ebenfalls 2009).

Den "Focus"-Zukunftspreis erhalten William Kamkwamba und Bryan Mealer für "Der Junge, der den Wind einfing. Eine afrikanische Heldengeschichte" (Irisiana Verlag), der Wirtschaftsbuchpreis der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. schließlich geht an den Kieler Philosophie-Professor Wolfgang Kersting für sein Buch "Verteidigung des Liberalismus".

Links:
Homepage Corine 2010:
www.corine.de
Börsenverein des deutschen Buchhandels, Landesverband Bayern:
www.buchhandel-bayern.de/de/bayern/index.html

Der Fernsehsender 3sat:
www.3sat.de

Bayerische Staatskanzlei / Staatsregierung:
www.bayern.de
Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG / DIE ZEIT:
www.zeit.de
Magazin "Focus":
www.focus.de

Waldemar-Bonsels-Stiftung in Pöcking (Oberbayern):
www.waldemar-bonsels-stiftung.de

Das Medien- und Hörbuchportal "Claudio" (München):
www.claudio.de

Staatliche Porzellan-Manufaktur Nymphenburg (München):
www.nymphenburg.com/de/nymphenburg

Klassik Radio (Hamburg):
www.klassikradio.de

vbw – Vereinigung der bayerischen Wirtschaft e.V. (München):
www.vbw-bayern.de

Abbildungen / Buchcover:
von oben nach unten:
Corine 2010 - Logo. - ©: Börsenverein des deutschen Buchhandels
Hans Joachim Schädlich: Kokoschkins Reise. Roman. Reinbek: Rowohlt Verlag 2010. - ©: Rowohlt Verlag, Reinbek
John Green: Margos Spuren. Aus dem Engl. v. Sophie Zeitz. München: Hanser Verlag 2010. - ©: Hanser Verlag, München
Herbert Rosendorfer: Der Mann mit den goldenen Ohren. Ein Italienroman. Köln: Kiepenheuer & Witsch Verlag 2009. - ©: Kiepenheuer & Witsch Verlag, Köln


[
Home] [Wir über uns/Kontakt/Impressum] [Autoren] [Sekundärliteratur] [Theorie]
[Literaturpreise] [Rezensionen] [Aufsätze]
[
Kreatives Schreiben] [News-Archiv] [Links & Adressen]

 

 

Autoren A