HomeWir über uns/Kontakt/ImpressumAutorenSekundärliteratur Theorie Literaturpreise Rezensionen Aufsätze Kreatives Schreiben News-Archiv Links & Adressen

Kreatives Schreiben > Ausschreibungen > Texte für "lauter niemand" Nr. 11


"lauter niemand" - Die Berliner Literaturzeitschrift sucht Texte für Ausgabe Nr. 11

Logo "lauter niemand"Für die Ausgabe Nummer 11 sucht "lauter niemand", die Berliner Zeitschrift für Lyrik und Prosa, neue Texte.

Einsendeschluss ist der 30. November 2010.

Zur Zeitschrift:
Aus der Selbstdarstellung: "lauter niemand kommt einmal im Jahr heraus und ist mit zur Zeit 8000 Exemplaren eine der auflagenstärksten Literaturzeitschriften in Deutschland. Mit dieser Auflage kann sie deutschlandweit im Presse- und Bahnhofsbuchhandel erscheinen und findet ihre Leser auch außerhalb des Literaturbetriebs. In kaum einer anderen Literaturzeitschrift gibt es pro Ausgabe so viele Autoren mit ihrer Lyrik und Prosa zu entdecken."

Was sucht "lauter niemand"?
Die Redaktion von lauter niemand sucht nach formal interessanten Texten mit einer ungewöhnlichen Perspektive auf ein Thema, oder nach Texten mit interessanten Themen: Sie sollten natürlich Ihrem Anspruch angemessen gut geschrieben sein. Wir wollen bevorzugt unbekannte Autoren auf der Höhe ihrer derzeitigen Möglichkeiten vorstellen. Dass in Zukunft von Ihnen einiges zu erwarten ist, davon sind wir auch bisher mit hoher Treffergenauigkeit ausgegangen. Bei Texten, die bereits veröffentlicht wurden, gebt bitte Erscheinungsort und -Datum und das Publikationsorgan an: Oft sprechen Gründe dafür, die Texte noch mehr Lesern vermitteln zu wollen, denn es hat ja nicht jeder so eine hohe Auflage und ins Internet kann alles gestellt sein, es ist nur die Frage, ob es dort vorher gelesen wird. Wir hoffen, dass sich auch dieses Mal die Anzahl der Autorinnen die Waage hält zur Zahl der Autoren. Wenn es nicht gerade politische Lyrik ist, dann gehört der Wille hinter diesem Wunsch allerdings langsam der Vergangenheit an. Also Männer: Lasst Euch nicht den Wind aus den Segeln nehmen.

Wie wird ausgewählt?
Bei der Auswahl stimmt die mehrköpfige Redaktion aus Autoren über jeden Text gleichberechtigt nach einem Punktesystem ab. Niemand sonst erfährt über die Gründe zur Auswahl oder wer uns Texte eingeschickt hat. Wir bitten allerdings um Verständnis, dass wir nur im Rahmen eines Textgespräches im lauter niemand literaturlabor zu ihrer Beurteilung etwas sagen können und wollen: Standardabsagen nutzen niemanden was und machen uns trotzdem Arbeit.

Wie wird eingesendet?
Da die Kopien oder Ausdrucke Eurer Texte nicht per Post zurückgesandt werden können, schickt sie lieber gleich per Mail. Das erleichtert uns auch das Verteilen an die Redakteure, denn per Post eingesandte Texte werden ebenfalls digitalisiert: Dies ist fehleranfällig und die PDF- Kopien der Texte oft schlecht lesbar. Da es wirklich nur auf den Inhalt des Geschriebenen ankommt, könnt Ihr Euch Ordner oder übermäßiges Layouten oder feilen am Lebenslauf sparen, es sei denn, dies gehört zum Text dazu. Layout machen wir und wir wollen bevorzugt unbekannte Autoren entdecken.
Alle Texte, die uns nach dem Einsendeschluss zur letzten Ausgabe zugesendet werden, kommen bei der nächsten Ausgabe in die Auswahl. Lieber ist uns, Ihr schickt uns Eure Werke erst nach dem Textaufruf ein, weil sie dann aktuell sind und nicht mittlerweile woanders veröffentlicht.

Wie wird informiert?
Wer in die nächste Ausgabe kommt ist auf diesen Seiten zu erfahren. Autoren, die uns per Mail einsenden, werden über unseren Newsletter informiert. Da wir in der Zeitschrift nur begrenzt Raum haben, konnten wir bisher selten Alles veröffentlichen, was uns dafür denkbar gewesen wäre. Daher veröffentlichen wir auch nur ausnahmsweise Autoren in zwei Ausgabe hintereinander. Also lasst Euch nicht entmutigen.

Einsendungen im Detail:
• Im "Betreff" der Mails: Falls dies nicht aus der Absenderadresse ersichtlich ist, gebt bitte auch Euren Namen im Betreff an; dazu jeweils noch die Nummer der Ausgabe und ob es Prosa oder Lyrik ist.
• Umfang bei Lyrik: maximal 10 Gedichte und bitte möglichst alle Gedichte in eine Datei.
• Umfang bei Prosa: maximal 9 Seiten (Standardseiten: 60 Anschläge / 30 Zeilen) und nicht mehr als 3 Texte.
• Angaben zur Person: Kurze Angaben zur Person: mit Namen, Geburtsdatum, Studium, aktueller Beruf oder Berufung, Wohnort und ggf. die letzten zwei Veröffentlichungen oder Preisgewinne.
• Dateiformat: Nach Möglichkeit Word-Dateien.

E-Mailadresse: redaktion@lauter-niemand.de

Postadresse:
lauter niemand e.V
c /o Clemens Kuhnert
Friedelstr. 54
12047 Berlin

Mehr Infos auf der Homepage von "lauter niemand" unter www.lauter-niemand.de


[
Home] [Wir über uns/Kontakt/Impressum] [Autoren] [Sekundärliteratur] [Theorie]
[Literaturpreise] [Rezensionen] [Aufsätze]
[
Kreatives Schreiben] [News-Archiv] [Links & Adressen]

 

 

Autoren A